Revolution im Büro: Deutsche Arbeitnehmer empfangen KI mit offenen Armen!

 


Eine bahnbrechende Studie der IUBH, einer der führenden deutschen Hochschulen, hat das Bild der KI-skeptischen Deutschen ins Wanken gebracht. Sage und schreibe 75% der befragten Mitarbeiter in deutschen Unternehmen begrüßen den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) am Arbeitsplatz. Diese erstaunliche Enthüllung räumt mit der verbreiteten Angst vor KI und deren Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt auf​​.

Die Studie, an der über 500 Personen teilnahmen, zeigt, dass die meisten Mitarbeiter von KI eine gesteigerte Effizienz, Arbeitserleichterung und schnellere Abläufe erwarten. Allerdings verfügen nur 17,9% der Unternehmen über das nötige Know-how, um KI erfolgreich zu implementieren, und nur etwa die Hälfte der Führungskräfte ist bereit, ihre Mitarbeiter in KI zu schulen​​.

Interessanterweise glauben 56% der Befragten, dass KI bereits heute Unternehmensprozesse vereinfacht, während 42% keinen Bedarf für KI in ihrer Branche sehen, insbesondere in kleineren Unternehmen​​.

Die Studienautoren betonen die Notwendigkeit für Unternehmen, schnell auf den KI-Zug aufzuspringen, um die langfristigen Vorteile des technologischen Wandels nicht zu verpassen. Sie warnen jedoch auch vor den Risiken, insbesondere dem Verlust der Kontrolle über Kernprozesse, wenn keine interne Expertise aufgebaut wird​​.

Originalpublikation:
https://www.iubh-university.de/wp-content/uploads/202010-AI-Studie-Whitepaper.pdf

Datenqualitätsmanagement mit KI: TL

 

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Alarmierende Mathematikdefizite bei Studienanfängern – Ist unser Bildungssystem am Scheitern?

Deutschlands Innovationsmotor: Revolutionäre Technologien und Gründergeist

Ein Skandal sondergleichen: Die EU-Kommission im Strudel der Datenschutzheuchelei